Auf die Plätze, Tablets an!

Vier Wochen lang macht der Schwarzwälder Bote die GWRS Villingendorf zur Tablet-Schule. Tablet-Computer, ausgestattet mit der ePaper-App des Schwarzwälder Boten und vielfältigen Unterrichtsmaterialien des Medienbildungsinstituts PROMEDIA Wolff, werden zum Lernwerkzeug für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9. Nach einem Workshop für die beteiligten Lehrer geht es auf einen ebenso rasanten wie lehrreichen Kurs durch die Welt innovativer Schulbildung.

„Wir wissen jetzt schon seit zwei Wochen, in denen das Projekt läuft, dass es von Erfolg gekrönt sein wird. Denn die Medienbildung ist durch diese Tablets auf jeden Fall ein Stück weit nach vorne gekommen.“ Diese Bilanz zog Schulleiter Rainer Kropp-Kurta zur Halbzeit des Projekts.

Die Schüler hatten riesige Freude am täglichen Lesen des ePapers. Sie waren sehr interessiert und zeigten hierbei eine deutlich verstärkte Ausdauer im Vergleich zur Printversion. Besonderes Interesse bestand für regionale Geschehnisse und Sportereignisse“, bilanzierte Lena Waltersbacher, Klassenlehrerin der 5. Klasse, nach Ablauf der Tablet-Schule.

Und schließlich äußerte sich Jan Hofelich, Projektkoordinator der GWRS Villingendorf: „Es ist wahnsinnig wichtig, dass die Schüler auch einen sinnvollen Umgang mit Tablets, mit den modernen Medien, erlernen. Und wo, wenn nicht in der Schule, sollten sie das machen?

Die Tablet-Schule von Schwarzwälder Bote und PROMEDIA Wolff wird im Landkreis Rottweil von der Kreissparkasse Rottweil unterstützt.

 

 

abgelegt unter: ,